27 atemberaubende Fakten über den Orgasmus

Orgasmus und Lippen

  1. Das Wort Orgasmus kommt von dem griechischen Wort orgasmos, was so viel wie ,,aufgeregt sein’’ bedeutet.
  2. Ein Orgasmus ist ein Zusammenbau aus vielen körperlichen Sensationen zu einer Spitzenintensität, die Spannungen und Gefühle von Satisfaktion auslösen
  3. Orgasmen fühlen sich bei Männern und Frauen generell relativ gleich an.
  4. Ein Gehirn auf Heroin sieht ähnlich aus wie ein Gehirn eines Mannes während sexueller Stimulation, da der selbe Teil des Gehirns stimuliert wird und man daher auch von Sex abhängig werden kann.
  5. Nicht alle Orgasmen fühlen sich gleich an. Die Intensität eines Orgasmus hängt von der kognitiven, psychologischen und pharmalogischen Stimulation ab.
  6. Viele Untersuchungen haben gezeigt, dass so genannte Kegel Übungen, benannt nach Arnold Kegel einem Gynäkologen, das Gefühl des Orgasmus verbessern können.
  7. Multiple Orgasmen sind Orgasmen, die in kurzer Abfolge hintereinander, oder sich mehrere Sekunden lang hinziehen und oftmals mit Frauen verbunden werden, wobei auch Männer multiple Orgasmen erleben können.
  8. Die Benutzung eines Kondoms hat keinen Einfluss auf die Qualität des Orgasmus. Eine Frau spürt mit oder ohne Kondom das Gleiche. Wenn Männer Probleme dabei haben, sollten sie zunächst manuell stimuliert werden.
  9. In Bezug auf eine geplante Elternschaft haben 30 Prozent aller Frauen Probleme damit, zum Höhepunkt zu kommen. Und bis zu 80 Prozent haben Probleme, durch eine vaginale Stimulation zum Orgasmus zu kommen.
  10. Es gibt nicht nur einen Weg, einen Orgasmus herbeizuführen. Viele sensitive Körperstellen können einen Höhepunkt verursachen.
  11. Orgasmen stoppen nicht ab einem bestimmten Alter. Manche Menschen können noch welche mit über 90 Jahren erleben.
  12. Die Zeit, die man braucht, um einen Orgasmus zu erleben, variiert sehr stark. Es ist abhängig von Alter, sexueller Erfahrung, Lustempfinden und Drogen. Männer benötigen im Schnitt 2-10 Minuten, wobei Frauen bis zu 20 Minuten benötigen.
  13. Die Dauer eines Orgasmus beträgt bei Männern lediglich wenige Sekunden.
  14. In einer Studie haben 85 Prozent der Männer angegeben, dass ihr Partner einen Orgasmus hatte, wobei nur 64 Prozent der Damen gesagt haben, dass sie wirklich einen erlebt haben.
  15. Die Dauer eines Orgasmus nimmt mit zunehmendem Alter ab.
  16. Nachdem ein Mann einen Höhepunkt erfahren hat, gibt es eines bestimmte Zeitperiode, in der er nicht erneut einen Orgasmus bekommen kann, da er zunächst ,,aufladen’’ muss.
  17. Ein Mann habe angeblich sechs erfolgreiche Orgasmen innerhalb von 40 Minuten erlebt, mit abnehmender Intensität von Mal zu Mal.
  18. Nongenitale Orgasmen wurde von Menschen unter Drogeneinfluss erlebt.
  19. Während des Orgasmus schauen die meisten Menschen eher danach aus, als hätten sie Schmerzen, weil dieses Gefühl die gleichen Zonen des Gehirns stimuliert wie physische Schmerzen.
  20. Bei manchen Frauen kann die Stimulation der Nippel und Brustwarzen zu einer gesteigerten Intensität des Lusterlebnis führen.
  21. Der Weltrekord für das Masturbieren bei einer Frau liegt bei 6 Stunden und 30 Minuten, um einen Orgasmus zu erreichen. Bei den Männern sind es sogar 8 Stunden und 30 Minuten.
  22. Über Sex nachzudenken kann Schmerzen vermindern, wenn auch nur für eine kurze Zeit. Orgasmen können Schmerzen für 8-10 Minuten danach unzerbinden.
  23. Ungefähr 47 Prozent aller Frauen haben ihren ersten Orgasmus während der Masturbation erlebt. Das durchschnittliche Alter beträgt 18 Jahre.
  24. Frauen, die sich weniger wohl in ihrer Beziehung fühlen, erleben weniger Orgasmen.
  25. Die Franzosen bezeichnen einen Orgasmus als ,,den kleinen Tod’’.
  26. Frauen erleben auch bei einer Geburt einen Orgasmus. Diese werden Geburtsorgasmus genannt.

8 Tipps für einen besseren Orgasmus

Frau und Mann beim Sex

1. Wettkämpfe für mehr sexuelle Lust

Melde dich für ein Rennen an oder begebe dich auf ein Tennisturnier. Der Wettkampf entfacht das Tier in dir und kann für bis zu 24 Prozent mehr Testosteron sorgen, das Hormon, das am meisten für den menschlichen Sexualtrieb verantwortlich ist.

Mehr Tipps:

http://www.glamour.de/liebe/sex-tipps/orgasmus-orgasmus-fragen

http://www.sexualberatung-online.de/Tipps___Tricks/Uebungen_Multipler_Orgasmus/uebungen_multipler_orgasmus.html

  1. Erhöhe die Temperatur

Wenn du guten Sex haben möchtest, nimm ein heißes Bad oder dusche warm. Wichtig dabei ist, dass deine Vagina und Klitoris die Hitze spürt. Wärme erhöht den Blutfluss in deiner Vagina, was zu einer erhöhten sexuellen Lust führt. Eine erhöhte sexuelle Lust wiederum bringt dir einen intensiveren Orgasmus.

3. Trinke einen Sex Tonix

Lasse bestimmte Stimulantien den Sex entfachen, den du dir immer gewünscht hast: Erwärme etwas Milch und füge einen Schuss Safran hinzu, trinke es und deine Lust wird sich in wenigen Minuten schlagartig erhöhen.

4. Schlage im richtigen Moment zu

Während den ersten zwei Tagen deiner Periode steigt dein Testosteron Level, deine Libido entfacht und deine Brüste sowie Klitoris werden ultra sensitiv, sagt Gabrielle Lichtermann, Autorin der ,,28 Tage’’. Intensive Orgasmen passieren in dieser Zeit einfacher als sonst und multiple sowieso – das musst du ausnutzen.

5. Lade deine Batterien wieder auf

Frauen, die einen Vibrator benutzen sagen, dass es für sie einfach sei, zu einem Orgasmus zu kommen, wenn sie (vibratorfrei) Sex mit einem Partner haben, laut einer mit 1656 Frauen durchgeführten Studie des Berman Centers. Wenn du auf Technik stehst, probiere den iBuzz oder den Womanizer. Das besondere im iBuzz ist, dass er dich wie deine Lieblingsmusik bei iTunes stimuliert.

6. Steh’ auf für einen Quickie

Für schnellen Sex in der Eile, zieh’ dir einen Rock an und stell’ dich auf eine Erhöhung, empfiehlt Emily Dubberley. Wenn du kleiner als dein Freund bist, stelle dich am besten ein oder zwei Schritte vor ihn hin. Drehe dich um, sodass er dich von hinten nehmen kann. Einfacher und schneller geht Sex nicht.

8. Versuche einen neuen Rythmus

Routine ist der Killer Nummer eins für guten Sex. Breche aus dem alten Rythmus aus und versuche etwas neues, egal ob es bei der Selbstbefriedigung oder dem Sex mit deinem Partner ist, Abwechslung ist immer gut. Sei kreativ und informiere dich in Büchern, im Internet oder frage deine Freunde, worauf sie beim Sex stehen. Vielleicht ist da auch etwas für dich bei.